Sprache: GER | EN

Aktuelles von ISPPM

Stellungnahme Deutscher Ethikrat: „Embryospende, Embryoadoption und elterliche Verantwortung“

„Je höher man den moralischen Status des Embryos in vitro ansetzt, desto wichtiger ist es, die Entstehung überzähliger Embryonen zu vermeiden. Gleichzeitig gibt es gute Gründe, den überzähligen Embryonen, die dennoch im Rahmen der Reproduktionsmedizin entstanden sind, eine vorhandene Lebensperspektive nicht zu verwehren.“

Download der Stellungnahme hier

nach oben